Blog

Wie du eine neue Fähigkeit, eine neue Fertigkeit wirklich lernst…

Wenn du eine neue Fähigkeit lernen willst, beginne mit dem “Fundament”.


Ein Haus ohne Fundament bricht vermutlich zusammen, bevor es überhaupt fertig ist.
Genauso verhält es sich mit Fähigkeiten und Fertigkeiten, die du erlernen möchtest. Ohne dem “Fundament” ohne die Basiskenntnisse wirst du niemals zum Profi.


Jeder Profi ist als Amateur angefangen und nur durch harte Arbeit und beständigem Tun zum Profi geworden. 

Heute wollen die meisten Menschen eine Abkürzung nehmen, sie wollen schnelle Tricks und Tipps, um sofort reich zu werden. Sie laufen den Gurus hinterher, die sich in großartigen Autos zeigen, oder sich in einem Privatjet fotografieren lassen. Sie wollen den schnellen Reichtum. Schnell etwas aufsetzen, ein YouTube-Video, ein Blogbeitrag, eine Checkliste, einen Funnel, einen Social-Post und schon machen sie das große Geld.

Das funktioniert so, leider nicht. Sie haben kaum bis gar keine Besucher, kein Mensch sieht sie in den Weiten des Internets und wenn sie gesehen werden fehlt das Entscheidende – der Umsatz. Sie sind enttäuscht, vielleicht auch frustriert und ratlos. Warum funktioniert es bei Anderen und bei mir nicht?

Sie sehen sich das nächste YouTube-Video an – hören wieder eine “Schnell-Reich-Werden-Story”, kaufen ein teures Produkt und fallen wieder auf die Nase.


Was Ihnen fehlt ist das Fundament, die Grundlage, das Grundwissen, die Grundausbildung, die zum Erlernen einer neuen Fähigkeit einfach notwendig ist.


Wenn du schreiben willst, musst du den Satzaufbau kennen, du musst die Rechtschreibung beherrschen und vor allen Dingen musst du wissen was und worüber du schreiben möchtest. Du musst dir ein Thema suchen, welches du idealerweise, schon beherrschst. Du musst dir ein Basis-Wissen zu deinem Thema aufbauen.


Erst wenn du das Basis-Wissen beherrschst, es in die Praxis umgesetzt hast, wenn es dir in “Fleisch und Blut” übergegangen ist, kannst du den nächsten Schritt gehen. Erst dann suchst du dir eine neue Information zu deinem Thema.

Aber bedenke immer eins nach dem anderen. Erweitere dein Wissen schrittweise. Implementiere dein Wissen, beherrsche dein Wissen und dann geht es weiter. 


Wenn Du Finanzen beherrschen willst, dann musst du erstmal deine eigenen Finanzen in den Griff bekommen. Du musst wissen, wie du deine Einnahmen erhöhen kannst. Du musst wissen, wie du deine Kosten geringhalten kannst. Du musst wissen, dass deine Einnahmen wesentlich höher sein müssen als deine Ausgaben. Du musst dir ein finanzielles Polster zulegen. Du musst lernen, wie du Geld anlegen und investieren kannst. Du musst es täglich üben, es in die Praxis umsetzen.


Fange an mit den Grundkenntnissen, übe damit.

Wenn du diese beherrschst holst du dir weitere Informationen. Implementiere diese erst wieder in deinem Basis-Wissen und verwende dieses Wissen. Erst dann holst du dir weitere Informationen und erweiterst dein Wissen.


So wirst Du besser in deinem Bereich und durch viel Übung, Praxis und das allerwichtigste, durch Beständigkeit zum Profi.


Wenn du wirklich zum Profi werden willst, dann mache es täglich. Denn nur wenn du dein Wissen täglich in die Praxis umsetzt, wird es zur Gewohnheit. Wenn es zur Gewohnheit geworden ist, fällt dir das Erlernte immer leichter und du benötigst für die gleichen Aufgaben weniger Zeit. Versuche jeden Tag besser und/oder schneller zu werden wie am Vortag. Dann wirst du auch die Gewünschten Ergebnisse erhalten, die du dir erträumst.


Fang an!

Wie Sie Aufgaben effizient und nachvollziehbar erledigen…

Aufgaben und Schritte notieren….
Wenn wir neue Aufgaben erledigen, dann macht es Sinn, sich jeden Schritt und jedes Tool zu notieren, damit wir hinterher nachvollziehen können, wie wir eigentlich dort hingekommen sind.

  1. Aufgabenstellung notieren
  2. Welche Ressourcen werden verwendet,  zum Beispiel Software oder Tools
  3. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellen 
  4. Das Ergebnis testen und prüfen 
  5. Analysieren ob es funktioniert und ggf .an den “Stellschrauben” drehen… 
  6. Jeweils nur eine Veränderungen durchführen, notieren und prüfen, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden sind

Auch wenn diese Vorgehensweise sich zu umständlich anhört, so bringt es doch viele Vorteile..

  1. Aufgaben können dupliziert werden. Wir erstellen uns sozusagen eine Blaupause, die uns bei nachfolgenden gleichen oder wiederholenden Aufgaben enorme Zeitersparnis bringen
  2. Aufgaben können ohne Probleme und mit einer klaren Arbeitsanweisung an neue Mitarbeiter oder an Freelancern weitergegeben werden 
  3. Wir können uns diese Aufgaben bzw. Arbeitsschritte wieder vor Augen führen, wenn es sich dabei um Aufgaben handelt, die wir nicht so oft ausführen 

6 Tools, für die Namensfindung Ihres Start-Up´s

Für jedes Start-Up gehört die Namensfindung zu den ersten unternehmerischen Aufgaben. Kurz und prägnant sollte er sein und idealerweise, einen Hinweis auf die Geschäftstätigkeit wiedergeben. 

In der Regel beginnen Sie mit Brainstorming

Wer sind wir?
Was wollen wir?
Für wen bieten wir unser Produkt/ unsere Dienstleistung an?
Was ist unser Alleinstellungsmerkmal (USP)?
Was zeichnet uns gegenüber unseren Mitbewerbern aus? 

Der Name muss zum Image passen und die Essenz des Unternehmens auf den Punkt bringen. Außerdem muss die zugehörige Domain für das Erstellen einer Webseite frei sein.

Namensgeneratoren unterstützen Sie bei der richtigen Auswahl, allerdings meist auf Englisch. Einige dieser Tools prüfen auch gleich, ob eine entsprechende Domain verfügbar ist.

1. Panabee

Panabee ist eine einfache Möglichkeit, nach Domainnamen, App-Namen und Firmennamen zu suchen.

2. Impossibility 

Ein Stichwort genügt, und das Tool zeigt mögliche Namen mit Substantiven, Verben oder Adjektiven als Zusatz sowie eine .com-Domain

3. Wordoid

Findet Wortkombinationen auf Deutsch und Englisch und passende .com- und. net-Domains.

4. Name Mesh

Schlägt Domain-Namen aus Suchbegriffen vor und generiert auch ähnliche Kombinationen.

5. Nameboy

Generiert Namen aus ein oder zwei Stichpunkten.

6. Acronym Creator

Generiert pfiffige Abkürzungen aus ein paar Stichpunkten

Haben Sie weitere Ideen oder Vorschläge? Dann freuen wir uns auf Ihr Kommentar.